An allen Fronten

Das faszinierende Leben der Sängerin Lale Anderson. 

Ein Theaterstück mit Musik von Gilla Cremer.

Was bewegt eine junge Frau ihren Mann und drei kleine Kinder im Stich zu lassen? Im Frühling 1929 packte Liselotte Wilcke ihre Koffer, stieg in den Zug nach Berlin und wurde Lale Andersen. Verloren zwischen Ehrgeiz, Naivität und der Überzeugung, dass ihr Zuhause die Bühne ist, machte sie sich auf den Weg zu einer Weltkarrière mit allen Höhen und Tiefen. Aber war es all diese Opfer wert? „Es ist ein Abend, der Freude macht und gleichzeitig zu Tränen rührt“

 

Die Holländische Presse schrieb:

Leeuwarder Courant: „Inez Timmer: An allen Fronten rührend und kraftvoll. Eine beeindruckende Theater Leistung … Timmer schaltet blitzschnell zwischen Ihre Rolle als Erzählerin und Schauspielerin“  

 

Friesch Dagblad: „Die Unschuld eines Liedes gefangen innerhalb einer Perle. Inez Timmer erzählt das Leben der Lale Andersen eindringliche und glaubwürdig. Sie singt die Lieder von Lale Andersen aussergewöhnlich gekonnt. Timmer und Nauta schaffen eine perfekte Balance zwischen Rührung und Staunen. Sicher eine Vorstellung, die ein großes Publikum verdient“


Die Deutsche Presse schrieb:

Rheinische Post: "..einen eindringlichen Abend...die Darstellerin kristallisierte erschütternd Ängste und den nagenden Zwiespalt heraus. Die szenischen und emotionalen Wechsel liess Inez Timmer im ausdrucksstarken Spiel und Gesang absolut authentisch wirken. Das Publikum dankte mit begeistertem Beifall"

WZ: "Im Mittelpunkt des Schauspiels mit Musik stand die Niederländerin Inez Timmer. Als Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin war sie wie geschaffen für diese Rolle...Das Publikum erlebte einen Abend voller Emotionen"


Aus dem Gästebuch von An allen Fronten:

"Starker Auftritt von Inez Timmer! Eindrucksvolle Erzählung. Macht nachdenklich bei guter Unterhaltung"

"Ein wunderbarer Abend mit wunderbaren Menschen auf der Bühne!"

"Ich bin froh dass ich Sie habe spielen sehen. Es war intensiv und vielschichtig, mit einer grossartigen Schauspielerin"

 

06. Juli 2016 Schlossfestspiele Neersen

Festspielintendant Jan Bodinus: "Liebe Inez, dir und deinen Team ein großes Danke! Ihr wart eine Bereicherung!"